Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen der SUKI GbR
Stand Mai 2021

1. Kursteilnehmer und Mieterkreis
Miet- und Teilnahmeberechtigt ist jede Person, die weder konditionell noch gesundheitlich
beeinträchtigt ist. Die Voraussetzung für die Teilnahme an den Kursen ist die Fähigkeit, frei und ohne
Hilfsmittel schwimmen zu können. Bei Minderjährigen ist die Zustimmung des gesetzlichen Vertreters
notwendig.

2. Anmeldung
Die Anmeldung erfolgt online. Die Anmeldung bzw Buchung ist verbindlich. Mit Zugang der
Buchungsbestätigung, kommt der Vertrag zustande. Der Kunde hat erst Anspruch auf den gebuchten
Kursplatz, wenn der zu zahlende Betrag hierfür eingegangen ist.
Der Anmelder hat für die vertraglichen Verpflichtungen aller in der Anmeldung aufgeführten Personen
einzustehen.


3.Rücktritt
a)Der Rücktritt vor Veranstaltungsbeginn muss schriftlich erklärt werden.
b)Das SUKI Surfcenter behält sich das Recht vor, die Unterrichtsstundenanzahl zu verkürzen, wenn
sich eine Gruppe auf weniger als drei Teilnehmer verkleinern. Des Weiteren behält sich die Sup- und
Surfschule das Recht vor, ohne Einhaltung einer Frist, im Falle höherer Gewalt (Starkwind, Gewitter)
vom Vertrag zurückzutreten.
Weitergehende Ansprüche bestehen nicht.
c)Wird ein Kurs von einem Teilnehmer nachhaltig gestört oder verhält dieser sich vertragswidrig und
gefährdet so sich oder andere, kann dieser von der weiteren Teilnahme ausgeschlossen werden.


4.Sicherheit / Durchführungsbesdingungen
Den Anweisungen des Lehrers ist zu jeder Zeit Folge zu leisten.
Schwimmwesten für Kinder unter 14 Jahren sind verpflichtend und für Erwachsene sind sie ab
Windstärke drei der Beaufortskala anzulegen.
Brillen oder sonstige Gegenstände sind gegen Verlust zu sichern.


5.Sorgfaltspflicht
a)Für Sach- und Personenschäden wird keine Haftung übernommen. Die Teilnahme erfolgt auf
eigene Gefahr.
b)Bei fremd- und selbstverursachten Schäden trifft der Teilnehmer eine Anzeigepflicht.
Der Teilnehmer verpflichtet sich, das Material wie sein Eigentum zu behandeln.
c)Selbstverschuldete Schäden an der Ausrüstung haftet der Teilnehmer selbst.
d)Es wird keine Haftung für Wertgegenstände wie Brillen, Geld, Schlüsseln o.ä. übernommen.
e)Die Sicherheit und Betriebsbereitschaft des Materials wird durch regelmäßige Inspektionen
sichergestellt. Dennoch ist der Teilnehmer / Mieter verpflichtet, das Material vor Beginn der Nutzung
zu überprüfen.


6.Betreuung
Im Rahmen von Kinderkursen kann es sein, dass die Kinder sich im Rahmen der Kurse zeitweise
ohne Betreuung bewegen. Der Lehrer beaufsichtigt und betreut die Kinder mit höchster Sorgfalt. Die
Erziehungsberechtigten haften für Ihre Kinder.
7.Salvatorische Klausel
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrags zur
Folge. Die Vertragsparteien verpflichten sich, eine etwa ungültige Bestimmung nach Möglichkeit
durch eine dem mutmaßlichen Willen entsprechende Klausel zu ersetzen.
Irrtümer, Druckfehler, Wechselkurs- und Programmänderungen bleiben vorbehalten.
Stand: Mai 2021
Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Kochel am See.